Das Zertifizierungssystem der Musikschule Alexander Blume

Präambel

Das Zertifizierungssystem der Musikschule Alexander Blume ist ein auf der Basis der Anforderungen für die Aufnahme eines Musikstudiums oder Studiums für das Lehramt Musik entwickeltes progressives Bewertungs- und Beurteilungssystem. Es berücksichtigt die Richtlinien des VdM und anderer ähnlich gearteter Systeme.

 

Graduierungen

  • Welcome – Test
  • Grundstufe
  • Mittelstufe
  • Oberstufe

Studienvorbereitende Zielsetzungen und praxisnahe Aspekte stehen in einem ausgewogenen Verhältnis. Die Inhalte aller Prüfungen sind gleich und steigern sich im Schwierigkeitsgrad von Stufe zu Stufe. Der Welcome-Test ermöglicht vor allem jüngeren Schülern einen sanften Einstieg in das Prüfungssystem und berücksichtigt in besonderem Maße die in diesem Alter ausgeprägten Vorlieben der Schüler für Sing- und Bewegungsaktivitäten. In der Grund- und Mittelstufe ist die Prüfung geteilt in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Die Oberstufe entspricht einem Eignungstest zur Aufnahme eines künstlerischen Studiums oder eines Studiums für das Lehramt Musik.

 

Inhalte

  • Repertoire
  • Spieltechnik
  • Blattspiel
  • Gehörbildung
  • Theorie
  • Kreativität
  • Singen

 

Prüfungsordnung

 

1. Allgemeines

 

Die Prüfungen an der Musikschule Alexander Blume sind fakultativ und haben die folgenden Zielsetzungen:

  • Information über den Leistungstand für Schüler und deren Eltern
  • Ermöglichung einer Selbsteinschätzung durch den Schüler
  • Optimale Schülerförderung durch die Musikschule
  • Stufenweise Vorbereitung auf die Eignungsprüfung an einer Musikhochschule oder Universität

Es gibt drei Stufenabschlüsse (Grund-, Mittel- und Oberstufe), denen ein Welcome-Test vorgeschaltet ist. Die Stufenabschlüsse werden dem jeweiligen Leistungsstand des Schülers entsprechend durchgeführt und müssen nicht chronologisch durchlaufen werden. Die Abschlüsse sind in ihrem Wesen gleich und bauen aufeinander auf. Die Stufenabschlüsse orientieren sich an den Kriterien einer Eignungsprüfung für ein künstlerisches und/oder pädagogisches Musikstudium. So entspricht der Oberstufenabschluss der Musikschule Alexander Blume den Eignungsprüfungen an akademischen Bildungseinrichtungen. Der Welcome-Test beinhaltet bereits alle Elemente dieser Eignungsprüfungen auf einem entsprechend angepassten Niveau.

 

2. Zulassung zur Prüfung

 

2.1. Jede Ausbildungsstufe (Welcome-Test, Grund-, Mittel-, Oberstufe) wird durch eine offizielle Prüfung in Form eines Vorspieles abgeschlossen. Diese Prüfungen sind öffentlich. Es liegt im Ermessen jeden Schülers in Abstimmung mit dem betreffenden Fachpädagogen, ob und nach welchem Ausbildungszeitraum er sich einer seinem Leistungsniveau angemessenen Prüfung stellt.

 

2.2. Der Antrag zur Prüfung ist über den Fachlehrer schriftlich bis zum Meldetermin jeden Jahres an die Schulleitung zu stellen. Der Fachlehrer bestätigt mit seiner Unterschrift die lehrplangerechte Qualität und Quantität des in Vorbereitung befindlichen Prüfungsprogramms.

 

2.3. Mit der Zustimmung der Schulleitung gilt der Schüler als "zur Prüfung in der ... Stufe zugelassen".

 

3. Prüfungsformen

 

Der praktische Teil der Prüfungen findet als öffentliche (moderierte) Veranstaltungen in der Musikschule Alexander Blume statt. Die Moderation übernimmt der Fachlehrer für seine Schüler. Die Abschlüsse tragen Konzertcharakter. Der theoretische Teil ist eine Klausur.

 

4. Anmeldetermine (Fachlehrer an Schulleitung)

 

Bis zum 01.03. eines jeden Jahres. Personalangaben und Programm laut Prüfungsprotokoll. 

 

5. Prüfungskommission

  • Welcome-Test: Fachlehrer, weitere Lehrkraft aus dem Fachbereich
  • Grundstufe : Fachlehrer, weitere Lehrkraft aus dem Fachbereich, Vertreter der Schulleitung
  • Mittelstufe : Fachlehrer, weitere Lehrkraft aus dem Fachbereich, Vertreter der Schulleitung
  • Oberstufe: Fachlehrer, Vertreter der Schulleitung, Dozent einer Musikhochschule oder Universität

6. Wertungen

 

6.1. Die Bewertung erfolgt nach Punktsystem mit Prädikaten. (Das Punkt-Ergebnis ist nur methodisches Hilfsmittel, erscheint nur im Protokoll und nicht im Zeugnistext.)

  • 0 - 10 = nicht bestanden
  • 11 - 15 = mit Erfolg bestanden
  • 16 - 20 = mit gut bestanden
  • 21 - 22 = mit sehr gut bestanden
  • 23 - 25 = ausgezeichnet bestanden

6.2. Die Prüfungskommission entscheidet nach pädagogischen Grundsätzen. Nach geheimer Punktabgabe erfolgt die Diskussion und Prädikatfestlegung (mit mathematischer Durchschnittsrechnung) durch mehrheitliche Stimmen.

 

7. Gebühren

  • Welcome-Test: 25 €
  • Grundstufe und Mittelstufe: 50 €
  • Oberstufe: 75 €
  • Vorbereitungslehrgang Theorie und Gehörbildungen 2 x 135 Minuten: 50 €

 

Zusätzliche prüfungsvorbereitende Einzelkonsultationen:

  • 30 Minuten: 20 €
  • 45 Minuten: 30 €
  • 60 Minuten: 40 €